Reiseagentur Gerhardt

NEU....NEU.....NEU..... Tanzreise nach Kuba!!!

Kolumbien-Zwischen Kaffee, Kultur & Karibik

Kleingruppenreise mit 4-12 Teilnehmern zu den Höhepunkten Kolumbiens z.B.: Nationalpark Tayrona, San Augustin, Cartagena

Reisedauer: 16 Tage
(im Zeitraum vom 10.07.2017 - 09.12.2018)
Angebots-Nr. für Rückfragen: SKR-CORHOE - 605

Kolumbien-Zwischen Kaffee, Kultur & Karibik

1. Tag: Deutschland – Madrid – Bogotá - Anreise • Ankunft • Willkommensessen

  • Sie fliegen mit Iberia von Frankfurt/M. über Madrid nach Bogotá. Nach Ihrer Ankunft am Abend werden Sie am Flughafen direkt von Ihrer Reiseleitung mit einem freundlichen „Bienvenido“ begrüßt und zum Hotel begleitet. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen und stimmen sich auf die folgenden zwei Wochen ein. Zwei Übernachtungen in Bogotá.

2. Tag: Bogotá Marktbesuch • Regierungsviertel • Goldmuseum • Seilbahnfahrt

  • Der Tag in Bogota startet mit einem Marktbesuch. Tropische Früchte in allen Farben werden hier ebenso dargeboten wie Heilkräuter, frischer Fisch und landestypische Speisen. Weiter geht es bei einem Stadtrundgang durch den Stadtteil La Candelaria. Neben dem Regierungsgebäude liegt hier in der kolonialen Altstadt auch das Wohnhaus von Simon Bolivar, dem lateinamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer und das Botero- Museum, das Museum eines der bedeutendsten bildenden Künstler des Subkontinents. Auch ein Besuch im weltberühmten Goldmuseum darf bei dieser Citytour nicht fehlen. Abends geht es hoch hinaus. Per Seilbahn erklimmen Sie den Wallfahrtsort Montserrat. Von diesem Berg genießen Sie eine wunderbare Aussicht auf die Stadt und die umliegende Savanne.

3. Tag: Bogotá - Zipaquira - Villa de Leyva - Salzkathedrale • Zentralplatz

  • Auf dem Weg zum wohl hübschesten Kolonialdorf Kolumbiens besuchen Sie die weltweit einzige Salzkathedrale in Zipaquira. Dieses stimmungsvolle Bauwerk wurde aus einem ehemaligen Bergwerk in der Tiefe errichtet. Nach Ihrer Ankunft im charmanten Villa del Leyva schlendern Sie durch kopfsteingepflasterte Gassen und vorbei an den gut erhaltenen weiß getünchten Kolonialhäusern - selten wurde die koloniale Architektur eines Ortes so gut bewahrt. Angekommen auf dem riesigen Zentralplatz setzen Sie sich am Besten in ein Café oder auf eine Bank und genießen die idyllische Stimmung. Zwei Übernachtungen im Herzen des Dorfes in einem wunderschönen Kolonialgebäude.

4. Tag: Villa del Leyva Besuch eines lokalen Architekten und Künstlers • Dominikanerkloster Ecce Home • Freizeit

  • Ihr heutiges Programm führt Sie in die Umgebung von Villa de Leyva. Nach dem Frühstück besuchen Sie den lokalen Architekten und Künstler Octavio Mendoza in seinem als Casa Terracota bekannten, eigens aus Ton gebranntem Haus. Weiter geht es zum Dominikanerkloster Ecce Home und dem Fundort eines fast vollständigen Dinosaurier-Fossils aus prähistorischer Zeit. Im astronomischen Zentrum Muisca erfahren Sie, wie die Indianer es einst schafften, mit Hilfe von Steinmonumenten die Jahreszeiten voraus zu sagen. Der Nachmittag in Villa de Leyva steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie haben genug Zeit nochmal die beschauliche Atmosphäre des Dorfes auf sich wirken zu lassen.

5. Tag: Villa del Leyva - Bogotá - Neiva - Rivera„Desierto de la Tatacoa“ • Thermalquellen

  • Sie fahren zurück nach Bogotá und fliegen von dort aus gen Süden nach Neiva. Den Sonnenuntergang genießen Sie heute im „Desierto de la Tatacoa“. Die Wüste ist gekennzeichnet durch seine rote Erde, gigantische Kakteen und bizarre Felsformationen. Die Nacht verbringen Sie in Rivera, einem Örtchen, das für seine Thermalquellen in wunderschöner Umgebung bekannt ist. Genießen Sie am Abend noch ein entspannendes Bad in einem der heißen Bäder. Eine Übernachtung dort.

6. Tag: Rivera - San Agustín Rio Magdalena • archäologischer Park

  • Nach Ihrer landschaftlich reizvollen Fahrt entlang des Rio Magdalena erreichen Sie gegen Mittag das archäologische Zentrum des Landes: San Agustín. Die Region ist für seine zahlreichen, menschlichen Statuen aus Vulkangestein bekannt, die von unbekannten Kulturen vor Jahrhunderten geschaffen, und in den Bergen von San Agustín verteilt, aufgefunden wurden. Am Nachmittag erkunden Sie einen ersten Teil des archäologischen Parks und das dazugehörige Museum. Zwei Übernachtungen auf einer schönen Hacienda.

7. Tag: San Agustín - Statuen von Piedras und von Idolos • Wasserfall Salto de Mortiño

  • Im archäologischen Zentrum San Agustín gibt es viel zu entdecken, sodass Sie sich heute weiteren Highlights des Parks widmen (UNESCO Weltkulturerbe): In der Stätte Alto de las Piedras erwarten Sie bunt bemalte Grabstätten sowie die wichtigste Skulptur des Parks, und in Alto de los ìdolos steht die größte, 7 Meter hohe Statue. Doch das Gebiet hat nicht nur beeindruckendes Kulturgut zu bieten, sondern auch eine reiche landschaftliche Schönheit. Auf der Rückfahrt nach San Agustin stoppen Sie bei dem spektakulären Wasserfall Salto de Mortiño und spazieren zu der Stelle, wo sich der mächtige Fluss Rio Magdalena durch eine knapp 2 Meter breite Flussenge zwängt.

8. Tag: San Agustín - Popayan - Alter Stadtkern mit weiß gestrichenen Häuserfassaden

  • Über die mittlere Andenkette und vorbei am Nationalpark Purace mit seinen herrlichen Panoramablicken auf die nur im nördlichen Südamerika vorkommenden „wolligen“ Espeletia Sträuchern, gelangen Sie zur Kolonialstadt Popayan. Bei einem Spaziergang erkunden Sie den historischen Kern der „Ciudad blanca“ – der weißen Stadt – und entdecken die kolonialen Häuser der wohlhabenden Zuckerbarone, die sich einst in Popayan niederließen. Bei einem Besuch in einer der schönen Kirchen des Ortes, können Sie einen Blick hinter die Kulissen der Vorbereitungen zur Osterprozession werfen. Eine Übernachtung in Popayan.

9. Tag: Popayan - Kaffeezone - Führung auf der Kaffeefinca

  • Auf einer landschaftlich schönen Strecke nähern Sie sich der Kaffeezone Kolumbiens (UNESCO Weltkulturerbe). Auf der Fahrt, die etwas Ausdauer erfordert, erfreuen Sie sich an hübschen, kleinen Bergdörfern, herrlichem Bergpanorama und immergrünem Regen- und Nebelwald. Am frühen Nachmittag erreichen Sie dann Ihre Kaffeefinca inmitten dieser unvergleichlichen Natur. Bei einer ersten Führung erhalten Sie nicht nur wichtige Informationen zum Kaffeeanbau, sondern können auch erste Erfahrungen bei der Kaffeeernte sammeln, indem Sie selbst mit anpacken. Zwei Übernachtungen auf einer Kaffeefinca.

10. Tag: Kaffeezone – Cocora Tal - Salento - KaffeezoneCocora Tal • kolumbianischer Nationalbaum • Kunsthandwerksstätten

  • Nach einem ausgiebigen, landestypischen Frühstück auf Ihrer Finca unternehmen Sie einen Ausflug in das Tal der Wachspalme. Die „Cocora“ ist nicht nur der Kolumbianische Nationalbaum, sondern mit einer Höhe von bis zu 60m Höhe auch die größte Palmenart der Welt. Wenn sich das Tal, umgeben von spitzen Berggipfeln, in dunstigen Nebel hüllt, bietet sich Ihnen ein unvergesslicher Ausblick. Inmitten dieser Natur unternehmen Sie eine angenehme Wanderung (ca. 3 Std., +/- 300 m, leicht). Am Nachmittag besuchen Sie das malerische Bergdorf Salento mit seinen vielen bunten Straßen voller Kunsthandwerksstätten und kleiner Kaffeeboutiquen, in denen Sie sich treiben lassen und mit Einheimischen ins Gespräch kommen.

11. Tag: Kaffeezone - Santa Marta - Flug nach Santa Marta Freizeit am Strand

  • Über Bogotá fliegen Sie nach Santa Marta an der Karibikküste. Ihr Hotel befindet sich in zweiter Reihe am schönen Strand von Santa Marta und das Meer ist in nur 5 Gehminuten bequem zu erreichen. Hier können Sie ganz entspannt Ihren freien Nachmittag genießen oder einen Spaziergang an der weitläufigen Küste unternehmen. Alternativ erreichen Sie das koloniale Zentrum Santa Martas bequem mit dem Taxi für einen Stadtrundgang auf eigene Faust. Am Abend lohnt sich ein Besuch des Ausgehviertels: Am Parque de los Novios treffen sich Jung und Alt zu Bier und Mojito. Zwei Übernachtungen in Santa Marta.

12. Tag: Santa Marta - Tayrona Nationalpark - Santa Marta - Wanderung im Tayrona Nationalpark mit Freizeit zum Baden

  • Der Tayrona Nationalpark ist mit seiner artenreichen Fauna und den Stränden wie aus dem Bilderbuch eines der Aushängeschilder Kolumbiens. Inmitten der herrlichen Natur des sattgrünen Regenwaldes unternehmen Sie eine schöne Wanderung (ca. 6 Std., +/- 50 m, leicht). Nach halber Strecke erreichen Sie die türkisblaue Badebucht La Piscina und den traumhaften Strandabschnitt Playa Cabo. Hier machen Sie Rast, haben die Gelegenheit ein paar schöne Urlaubserinnerungen mit Ihrer Kamera zu schießen und nutzen die Zeit für eine Erfrischung im Karibischen Meer.

13. Tag: Santa Marta - Cartagena Erkundungstour durch den historischen Stadtkern

  • Heute geht es weiter nach Cartagena. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Hotel im Herzen der Altstadt und unternehmen einen ersten Rundgang durch den historischen Stadtkern. Die „Königin der Karibikküste“ ist ein umwerfendes Örtchen, in das sich jeder Besucher verliebt. Ein Labyrinth an kopfsteingepflasterten Straßen, lebendigen Plazas mit schattenspendenden, mächtigen Kirchen und alte Kolonialhäuser mit Bougainvillea überwucherten Balkonen. Dazu herrscht magisches Karibikfeeling, dörfliche Gelassenheit und ausgelassene Stimmung, gepaart mit dem bunten Treiben und Salsa Musik auf den Straßen. In diesem schmucken Freilichtmuseum verbringen Sie die nächsten zwei Übernachtungen.

14. Tag: Cartagena Festung San Felipe • Kloster La Popa • Freizeit • kolumbianisches Abschiedsessen

  • Heute wartet außerhalb der alten Stadtmauern das Spanische Fort mit der gut erhaltenen Festungsanlage San Felipe auf Ihren Besuch. Vom Kloster La Popa, das auf einem Hügel 150m über der Stadt thront, genießen Sie anschließend den tollen Blick auf die schöne Küstenstadt. Den Nachmittag können Sie in Cartagena dann ganz nach Ihrem Belieben gestalten. Schlendern Sie durch die verwinkelten Gassen, verweilen Sie in den kleinen Straßencafés und genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre der Küstenstadt. Vielleicht finden Sie aber auch noch die Zeit, um mit dem Boot zur Isla del Rosario zu fahren oder den Traumstrand Playa Blanca zu besuchen (optional, buchbar vor Ort)? Den Abend lassen Sie standesgemäß ausklingen bei einer Kutschfahrt durch die Gassen Cartagenas zu Ihrem Restaurant, in dem Sie gemeinsam Ihr Abschiedsabendessen einnehmen werden.

15. Tag: Cartagena - Bogotá - Deutschland - Freie Zeit • Rückflug

  • Den Vormittag können Sie nochmals für eigene Erkundungen oder letzte Souvenireinkäufe nutzen, bis es heißt „Hasta pronto Colombia“! Sie erhalten zu gegebener Zeit Ihren Flughafentransfer und fliegen mit Iberia über Bogotá und Madrid zurück nach Deutschland. Für all diejenigen, die Ihren Aufenthalt in Kolumbien noch um einige Tage verlängern, beginnt am Morgen das Anschlussprogramm.

16. Tag: Deutschland - Ankunft

  • Willkommen zurück in Deutschland!

3 Nächte auf der Isla Majagua und in Cartagena Dauer: 1 Tag


    • Wer Kolumbien noch nicht „Adios!“ sagen möchte, kann seinen Aufenthalt nach der Rundreise noch um ein paar Tage verlängern. Das vorgelagerte Archipel „Islas del Rosario“ bietet dafür die optimale Gelegenheit. Ob Sie einfach nur am Strand entspannen oder die atemberaubende Unterwasserwelt erkunden - ein paar zusätzliche Tage auf der Isla Majagua lohnen sich!

      Isla Majagua: 2 Nächte auf der Isla Majagua, 1 Nacht in Cartagena, im DZ inkl. Frühstück & Insel- bzw. Flughafentransfer: ab 370 € pro Person.

2 Nächte in Cartegena Dauer: 1 Tag


    • Wer Kolumbien noch nicht „Adios!“ sagen möchte, kann seinen Aufenthalt nach der Rundreise noch um ein paar Tage verlängern. Cartagena bietet dafür die optimale Gelegenheit.

      Cartagena: 2 Nächte im Hotel Monterrey im DZ inkl. Frühstück & Flughafentransfer: ab 170 € pro Person 

Peru: Galapagosinseln - Programmbaustein


    • Preis: ab 2.299 € Dauer: 5 Tage

      Willkommen im Naturparadies schlecht hin! Wer von den Galapagos Inseln zurückkehrt ist oftmals überwältigt von der enormen Artenvielfalt des zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärten Archipels: Riesengroße Schildkröten, die Galapagos Pinguine, Seelöwen, Meerechsen, Blaufußtölpel und die berühmten Darwin Finken leben hier im Einklang inmitten des Pazifischen Ozeans. Neben dieser einzigartigen und vielfältigen Tierwelt ist es jedoch auch die abwechslungsreiche, fast schon paradiesische Landschaft, die die Besucher fasziniert: Bizarre Vulkanlandschaften, satte Mangrovenwälder sowie strahlend weiße Sandstrände und kristallklare Gewässer prägen hier das Bild. Machen Sie sich selbst einen Eindruck vor Ort und lassen Sie sich von der Flora und Fauna der Galapagos Inseln verzaubern. Unser zugeschnittenes Vor- oder Anschlussprogramm lässt sich bestens mit unseren Südamerika Reisen verbinden.

Leistungen:

INKLUSIVE:

  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Iberia ab vielen deutschen Abflugorten über Madrid nach Bogotá (inkl. Steuern und Gebühren). Rückflug von Cartagena. Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
  • Inlandsflüge (Economy) lt. Programm
  • Transporte und Transfers wie beschrieben
  • 14 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage und Pool
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben, inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

WEITERE OPTIONALE LEISTUNGEN:

  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 69 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen
Rundreise durch Kolumbien

Blick auf Bogota

Route

unterirdische Salzkathedrale

das Kolonialdorf Villa de Leyva

Sonnenuntergang in der Tatacoa Wüste

Steinstatue in San Augustin

weiße Häuserfassade in Popayan

Kaffeezone

Wachspalmen in Cocoa Tal

der Strand von San Juan

Cartagena

Blick auf die Altstadt von Cartagena

Preis pro Person:

ab 3.499 €
« zurück