Reiseagentur Gerhardt

NEU....NEU.....NEU..... Tanzreise nach Kuba!!!

Nepal-Juwel im Himalaya

Kleingruppenreise mit 2-12 Teilnehmern zu den Höhepunkten Nepals z.B.: Annapurna-Massiv, Patan, Bhaktapur

Reisedauer: 15 Tage
(im Zeitraum vom 10.07.2017 - 07.12.2018)
Angebots-Nr. für Rückfragen: SKR-NPRHOE - 606

Nepal-Juwel im Himalaya

1. Tag: Anreise nach Nepal - Flug mit Air India nach Kathmandu

  • Sie fliegen mit Air India von Frankfurt am Main via Delhi nach Kathmandu. 

2. Tag: Kathmandu Ankunft in der Hauptstadt Nepals • Willkommensessen

  • „Namaste“ – die Hauptstadt Nepals heißt Sie herzlich willkommen. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zum Hotel begleitet. Der Rest des Tages gehört Ihnen. Kommen Sie in Ruhe an und nehmen Sie sich etwas Zeit zum akklimatisieren. Wenn Ihnen danach ist, können Sie die belebte Stadt schon etwas auf eigene Faust erkunden. Oder Sie lassen es eher ruhig angehen und genießen den Ausblick über die Stadt von Ihrer Hotelterrasse. Abends treffen Sie sich zum Willkommensessen mit Ihrer Reiseleitung. Es gibt Gyakok, ein traditionelles, tibetisches Gericht das in einem Hot Pot mit verschiedenen Gemüse- und Fleischsorten serviert wird. Dazu gibt es Reis. Sie verbringen drei Nächte in Kathmandu.

3. Tag: Kathmandu – Swayambunath – Budhanilkantha – Kathmandu Durbar Square Kathmandu • Tempel Swayambunath • der schlafende Vishnu

  • Auch wenn das Erdbeben von 2015 die Stadt Kathmandu verändert hat, so ist heute, was die Sehenswürdigkeiten betrifft, kaum noch etwas davon zu spüren. Viele Sehenswürdigkeiten des Durbar Square sind zudem unbeschädigt geblieben, sodass der besondere Charme der Altstadt auch heute noch erlebt werden kann. Zusammen mit Ihrer Reiseleitung streifen Sie durch die Gassen, erkunden die vielen intakten Tempel und Paläste und erleben dabei die akribischen Wiederaufbaumaßnahmen der ambitionierten Nepalesen. Am Nachmittag überblicken Sie Kathmandu vom Wahrzeichen der Stadt und einem der heiligsten Orte des Landes: die Stupa-Anlage von Swayambunath. Hoch auf einem Hügel gelegen, bietet sich Ihnen vom „Affentempel“, wie Swayambunath aufgrund seiner Herden von Affen die den Hügel bevölkern auch genannt wird, ein herrlicher Blick über das Kathmandu Tal. Auch hier hat das Erdbeben seine Spuren hinterlassen, dennoch kann die schöne Anlage besucht, und der herrliche Blick genossen werden. Am Nachmittag fahren Sie dann nach Budhanilkantha. Umgeben von flackernden Butterlampen und Weihrauch liegt dort der schlafende Vishnu, eine der wichtigsten und außergewöhnlichsten Hindu-Statuen Nepals. Anschließend kehren Sie nach Kathmandu zurück.

4. Tag: Kathmandu – Bodnath – Pashupatinath – Kathmandu - „Klein Tibet“ • Besuch der Akademie für Künste • Shiva Tempel Pashupatinath am Fluss Bagmati

  • Weitere UNESCO Weltkulturerbestätten des Kathmandu-Tals erwarten Sie! Morgens fahren Sie nach Bodnath, das auch „Klein Tibet“ genannt wird. Bodnath wurde aufgrund der 40 m Hohen Stupa aus dem 5. Jh. mit den aufgemalten Augen Buddhas bekannt und ist seither eines der bedeutendsten Ziele buddhistischer Pilger. Nehmen Sie die spirituelle Atmosphäre in sich auf wenn Sie im Schatten der Stupa die vielen Gläubigen beobachten, die andächtig Gebete murmelnd das Denkmal umrunden. Anschließend besuchen Sie das nahe gelegene Kloster und erfahren von einem Mönch mehr über das klösterliche Leben in Nepal. Beim Besuch einer Akademie für Künste erhalten Sie Einblick in die spirituelle Fertigkeit des Malens von Thankas und Mandalals. Zum Abschluss des Tages bietet sich Ihnen ein Kontrastprogramm in Pashupatinath. Hier erwartet Sie der wichtigste Hindu – Tempel des Landes am Ufer des Bagmati Flusses, eine der Hauptverbrennungsstätten für die verstorbenen der Stadt.

5. Tag: Kathmandu – Royal Chitwan Nationalpark Fahrt zum Chitwan Nationalpark • Besuch eines Tharu Dorfs 

  • Heute verlassen Sie Trubel der Großstadt und fahren in das subtropische Gebiet des Terai zum Royal Chitwan Nationalpark. Der 932 Quadratkilometer umfassende Nationalpark war der erste Nepals und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Mit seinen Sal-Wäldern, den vielen Flüssen und Wasserläufen, Sümpfen und Grünland ist er unter anderem Heimat der geschützten Panzernashörner, des bengalischen Tigers und einer Vielzahl von Affen- und Vogelarten. Aber auch Hirsche, Leoparden und Gharial-Krokodile leben hier. Sie besuchen ein ethnisches Dorf in der Nähe und erhalten authentische Einblicke in das Leben und die Kultur der Tharus. Zwei Nächte in einer Lodge am Rande des Parks.

6. Tag: Chitwan Nationalpark Dschungelsafari zur Tierbeobachtung • weitere Aktivitäten im Nationalpark

  • Heute liegt Ihnen der Dschungel zu Füßen. Während einer 2-stündigen Safari erkunden Sie den Nationalpark. Sofern sich die Tiere nicht verstecken, werden Sie Nashörner, zahlreiche Katzenarten, Krokodile und Affen sehen können, während unzählige Vogelarten für die passende Geräuschkulisse sorgen. Vielleicht haben Sie ja Glück und erblicken sogar den König des Dschungels, den Bengalischen Tiger, oder das Indische Nashorn, das Wahrzeichen des Parks. Am Nachmittag finden je nach Wetterlage weitere Aktivitäten im Nationalpark statt, zum Beispiel unternehmen Sie eine kurze Kanu-Tour, eine kleine Wanderung oder besuchen eine Elefantenaufzuchtstation. In Absprache mit den örtlichen Park Rangern gestalten Sie den Tag ganz nach Ihrem Belieben.

7. Tag: Chitwan Nationalpark – Naudanda - Fahrt nach Naudanda • Unterkunft mit Panoramablick

  • Ihre Reise geht weiter auf einer landschaftlich schönen Route nach Pokhara und weiter in das kleine Bergstädtchen Naudanda. Angekommen in Ihrem Hotel, können Sie den Abend gemütlich auf der Terrasse mit grandiosem Panoramablick ausklingen lassen. Eine Übernachtung in Naudanda.

8. Tag: Naudanda – Pokhara - Panorama-Wanderung am Fuße des Annapurna-Massivs

  • Auch wenn es Ihnen unter Umständen nicht ganz leicht fällt: Sie sollten heute früh aufstehen, um den Sonnenaufgang nicht zu verpassen! Von Ihrer Unterkunft aus ist der Sonnenaufgang vor dem Hintergrund der schneebedeckten Bergriesen bei guter Sicht spektakulär. Nach dem Frühstück starten Sie dann in Ihre heutige Wanderung (ca. 4-5 Std., +/- 450m, moderat). Sie beginnen mit der Fahrt nach Kande auf 1.770m. Von dort aus wandern Sie ca. 1,5 Std. bis auf 2.220 m zum Australischen Basis Camp. Anschließend geht es weiter nach Pothana auf ca. 1.900m und durch dichten Wald in das Dorf Damphus (ca. 1650 m). Hier erwartet Sie die Gastfreundschaft der dortigen Anwohner sowie ein leckeres Mittagessen zur Stärkung. Während der gesamten Wanderung bieten sich Ihnen immer wieder grandiose Ausblicke auf das Annapurna Massiv, u.a. auf Annapurna I (8.091 m) und den achthöchsten Berg der Erde, Mt. Manaslu (8.163 m). Danach laufen Sie nur noch bergab bis Sie Phedi erreichen. Hier erwartet Sie bereits der Bus, der Sie anschließend nach Pokhara bringt. Der restliche Tag dient der Erholung und des Revue-Passierens der eindrucksvollen Wanderung. Zwei Übernachtungen in Pokhara.
    (Hinweis: Wer die Wanderung nicht komplett mitlaufen möchte, kann nach Rücksprache mit der Reiseleitung die Strecke Dhampus bis Phedi (Abstieg von ca. 520 m) mit dem Bus zurück legen).

9. Tag: Pokhara am Fuße des Annapurna • Erkundungstour • Bootsfahrt auf dem Phewa-See 

  • Die schöne Stadt Pokhara besticht vor allem durch seine reizvolle Lage am Phewa-See, vor dem Hintergrund des schneebedeckten Annapurnamassiv. Sie widmen den heutigen Vormittag ganz den Sehenswürdigkeiten in und um Pokhara: Sie schlendern über den quirligen Basar in der Altstadt und bewundern den aus dem 17. Jh. stammenden Bindebashini-Tempel mit seinen bunten und auffälligen Dekorationen. Als Highlight des Tages schippern Sie mit der Fähre über den Phewa-See (c. 1 Std.). Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. 

10. Tag: Pokhara – Bandipur ländlicher Alltag in Bandipur 

  • Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie durch schöne Landschaft nach Bandipur (1.000 m), einem kleinen Ort der für seine Newar-Architektur bekannt ist und vom Tourismus noch weitestgehend unberührt geblieben ist. Genießen Sie dieses authentische Erlebnis und erkunden Sie den Ort auf eigene Faust. Hier bieten sich sicherlich Möglichkeiten für interessante Begegnungen. Wer Lust hat, wandert mit der Reiseleitung zum Thani-Mai Tempel, von wo Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Berge haben. Hier werden Sie mit Sicherheit das ein oder andere Fotomotiv für Ihr Urlaubsalbum finden. Die kommende Nacht verbringen Sie in Bandipur.

11. Tag: Bandipur – Dhulikel - Panoramaort Dhulikel

  • Der Morgen steht Ihnen noch für eigene Erkundungen in Bandipur zur freien Verfügung, bevor Sie weiter Richtung Dhulikel fahren, dem Ort, der für seinen besonders schöne Aussicht auf das Himalaya-Panorama bekannt ist. Insbesondere während der Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge erleben Sie hier eine ganz besondere Atmosphäre. Aber auch die Altstadt mit ihren schönen alten Häusern ist sehr sehenswert. Bewundern Sie die Handwerkskunst der Newar beim Anblick der aufwendig geschnitzten Fenster und Türen. Lassen Sie diese einmaligen Eindrücke auf sich wirken. In Dhulikel verbringen Sie zwei Nächte.

12. Tag: Dhulikel – Banepa – Dhulikel - Besuch einer Gemüsefarm und einer Dorfschule

  • Zuerst machen Sie heute einen Ausflug zu einer Gemüsefarm nahe Banepa. Erfahren Sie von den Bauern mehr über die lokalen Anbaumethoden und die landwirtschaftliche Situation in Nepal. Weitere authentische Erlebnisse warten auf Sie. Begegnen Sie leuchtenden Kinderaugen beim Besuch einer Dorfschule (nicht in den Ferien). Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Spazieren Sie durch Dhulikel, genießen Sie das Bergpanorama oder entspannen Sie sich einfach bei einer Tasse Tee und einem guten Buch.

13. Tag: Dhulikel – Bhaktapur – Patan – Kathmandu Königsstädte Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe) & Patan

  • Heute erwarten Sie die zwei Königsstädte Bhaktapur und Patan. Das „Freilichtmuseum“ in Bhaktapur (UNESCO Weltkulturerbe) mit seinen vielen Tempeln und Palästen entdecken Sie bei einem gemütlichen Spaziergang durch die engen Gassen. Im Anschluss geht es weiter mit der zweitgrößten Königsstadt Patan, wo Sie über die farbenfrohen Märkte und den belebten Durbar Square der Stadt schlendern, bevor Sie wieder nach Kathmandu zurückkehren. Sie verbringen zwei Nächte in Kathmandu.

14. Tag: Kathmandu – Dakshinkali – Kirtipur – Chovar – Kathmandu Dakshinkali-Tempel • mittelalterliche Dörfer Kirtipur & Chovar • nepalesisches Abschiedsessen

  • Am Morgen fahren Sie zum Hindu-Tempel Dakshinkali, der der Göttin Kali geweiht und eine wichtige Pilgerstätte für Hindus ist, die hier ihre Opferzeremonien feiern. Auf dem Weg zurück nach Kathmandu halten Sie bei den Dörfern Kirtipur und Chovar und besuchen ein deutsches Entwicklungshilfeprojekt, das Frauen eine neue Existenzgründung ermöglicht. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen, nepalesischen Abschiedsessen in einem landestypischen Restaurant.

15. Tag: Rückflug nach Deutschland Flug mit Air India nach Frankfurt/M. 

  • Heute heißt es Abschied nehmen vom Juwel im Himalaya. Nach dem Transfer zum Flughafen in Kathmandu fliegen Sie mit Air India über Delhi zurück nach Frankfurt/M. Die Ankunft in Deutschland erfolgt noch am gleichen Tag.

Leistungen:

INKLUSIVE:

  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 2 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Air India von Frankfurt/M. via Delhi nach Kathmandu und zurück (inkl. Steuern und Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte gegen Aufpreis buchbar, bitte bei Anmeldung mitbuchen.
  • Transporte und Transfers wie beschrieben
  • 13 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage und Pool
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

WEITERE OPTIONALE LEISTUNGEN:

  • SKR PRIVAT Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Ab 2.599€.
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 69 € (2. Kl.); Bitte bei Anmeldung mitbuchen.
Rundreise durch Nepal

Panorama in Kathmandu

Route

Durbar Square Kathmandu

Bodnath Stupa in Kathmandu

Nashorn in Royal Chitwan Nationalpark

Royal Chitwan Nationalpark

Naudanda

Blick auf das ursprüngliche Dorf

Pokhara am Phewa See

Blick in Dhulikel

Dhulikel

der Durbar Square in Patan

das ursprüngliche Dorf Kirtipur

Preis pro Person:

ab 2.149 €
« zurück